Anfahrt Termine/Ausschreibungen Training Rassen/Literatur Erfolgreiche Hunde Impressum Info Berliner Dreikampf Aufnahmeantrag Home Vorstand Kontakt Entstehung Links Vereinsporträt
Windhundsportverein Berlin-Brandenburg e.V.
korporatives Mitglied im DWZRV
copyright by MaBoDesign
Vorwort Training
von Karl-Heinz Raboldt Windhundfreunde, die schon über einen längeren Zeitraum Windhunde besitzen, haben bereits ihre ganz individuellen Erfahrungen bezüglich des „richtigen“ Trainings ihrer Hunde gesammelt und verinnerlicht. Mangels einschlägiger, einigermaßen wissenschaftlich fundierter Literatur, die das Training von Rennhunden beschreibt, wird dieses Wissen zum großen Teil überliefert und basiert auf Erkenntnissen der Züchter ihrer Hunde und diese haben ihre Kenntnisse wieder von den Züchtern ihrer Hunde. Dieses Wissen wurde also von Züchtergeneration zu Züchtergeneration und an die entsprechenden Käufer ihrer Hunde weiter gegeben, sozusagen vererbt oder eingeimpft. Weiterhin orientieren sich die Hundebesitzer immer an den sehr erfolgreichen Hunden und hören auf die Tipps und Ratschläge, die sie von diesen Sportfreunden bekommen. Ich möchte diese Erfahrungswerte in meinen Ausführungen hier keineswegs in Frage stellen. Es ist jedoch anzumerken, dass oftmals sehr viel Aberglaube und Scharlatanerie weiter gegeben wurde und wird. Alte Zöpfe abzuschneiden oder Erfahrungen Anderer zu akzeptieren ist oft sehr schwer. Allgemein gilt: Jeder muss letztendlich selbst entscheiden, wie er seinen Hund halten und trainieren möchte und was er seinem Tier zumuten kann. Unstrittig sollte die Tatsache sein, dass jeder Hund verschieden ist und das es demzufolge auch keine „Patentrezepte“ geben kann, um Rennchampions zu formen. Neueinsteiger in unseren Sport fragen mich ab und an: Was können wir tun, um unsere Hunde erfolgreich zu machen? Hauptkriterium für das Training unserer Windhunde ist immer die Eigenschaft des angeborenen Hetztriebes. Ich möchte mich nachfolgend bemühen, all denen, die ihr Wissen um den Windhundsport erweitern wollen, einige Dinge zur Kenntnis zu bringen, die sie befähigen können, beim Training ihrer Hunde möglichst wenig Fehler zu machen. Ich stütze mich dabei unter anderem auf Beiträge von Dr. Erhard Keller (Olympiasieger im Eisschnelllauf), Tony Gallagher (Greyhound-Therapeut, Australien), Dr. vet. Dieter Michael (Tierarzt Münster), Dr. Steffen Bothendorf (Zuchtleiter Gestüt Graditz), Dr. vet. Plunkett Devlin(Tierarzt und Greyhoundspezialist, Irland), Dr. Mark Bloomberg(University of Florida), Dr.vet. Peter Arnold(Tierarzt, Leipzig) und auf meine eigenen Erfahrungen aus fast 30 Jahren Windhundsport.